Filmvorführung „bitterklee“ mit Vorträgen

In Kooperation mit „daneben“ führte unser Verein am 25.02.2003 den Film „bitterklee“ vor. „bitterklee“ entstand Anfang der 90er und lässt betroffene jugendliche Frauen einer Selbsthilfegruppe in Form einer Dokumentation ihre Gefühle und Gedanken zum Ausdruck bringen. In dem Film kommen außerdem Frauen zu Wort, die sich mit dem Thema beruflich auseinandersetzen. Das besondere Interesse des Films zielt darauf ab, gängige Klischees zum Thema „sexueller Missbrauch“ Lügen zu strafen.
Um auch Frauen mit so genannten Behinderungen, die der Gefahr Opfer sexueller Gewalt zu werden, erhöht ausgesetzt sind, den Besuch der Veranstaltung zu ermöglichen, wurden zur Filmvorführung zwei Gebärdendolmetscherinnen eingeladen, welche die gesamten gesprochenen Worte übersetzten. Leider war es uns nicht möglich, die Vorführung in barrierefreien Räumen abzuhalten.
Die Veranstaltung wurde mit einem Vortrag von vier Mitfrauen eingeleitet, der Fakten und Daten zum Thema enthielt. Daraufhin folgte die Vorführung des Films. Abgeschlossen wurde der Abend mit einer Diskussionsrunde, bei der zwei der Filmemacherinnen anwesend waren. Die Besucherinnen, Organisatorinnen und Filmemacherinnen diskutierten über die erhaltenen Informationen, den Film und die emotionale Reaktion, die er bei den einzelnen Frauen hervorgerufen hat.

Selbsthilfetag

Am 05.07.2003 organisierte das Selbsthilfezentrum München den jährlich auf dem Marienplatz stattfindenden Selbsthilfetag. Drei Mitfrauen unseres Vereins waren wie schon im letzen Jahr mit einem Stand vertreten. Wir informierten die Besucher und Besucherinnen mit Flyern über die Arbeit und Angebote von Wildwasser München e.V., geplante Aktionen und generell über das Thema nicht nur durch Auslage empfehlenswerter Literatur.

Prävention für Mädchen und Jungen

Kooperationsprojekt zur Prävention von sexueller Gewalt für Mädchen und Jungen im April 2008
Die Einrichtungen Wildwasser München – Initiative gegen sexuellen Missbrauch e.V.  und kibs – Beratungsstelle für männliche Opfer sexueller Gewalt führten im April 2008 einen Kurs im Rahmen eines Kooperationsprojekts zur Stärkung des Selbstbewusstseins und zur Prävention von sexueller Gewalt an der Förderschule in der Dachauerstr. 98 durch.
Aufgrund einer Spende der Marin Community Foundation aus dem Freund Family Fund an Wildwasser München e.V. konnte der Kurs für die teilnehmenden Mädchen und Jungen kostenfrei durchgeführt werden.
Das Angebot beinhaltete einen Informationsabend für Eltern und Lehrkräfte sowie geschlechtsgetrennte Präventionseinheiten für Mädchen und Jungen.