Prävention für Frauen* und Mädchen*

Unsere Präventionsarbeit stärkt das Selbstwertgefühl und unterstützt die Entwicklung von Stärken, Handlungskompetenzen und Selbstbestimmung von Kindern und Frauen*. Sie befähigt Kinder und Frauen*, Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt als solche zu erkennen und sich dagegen zu wehren bzw. Hilfe zu holen. Sie soll Erwachsene veranlassen, Verantwortung für den Schutz und die Unterstützung von Mädchen* und Jungen* zu übernehmen.

Wir arbeiten nach den Qualitätsstandards der Landeshauptstadt München (LHM) und der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention (DGfPI).

Wir arbeiten:
• präventiv
• ressourcenstärkend
• orientiert am Alltagserleben von Mädchen* und Frauen*
• mit einer feministischen Grundhaltung parteilich für Mädchen* und Frauen*
Jedes Mädchen* trägt Fähigkeiten in sich, um sich gegen Grenzverletzungen und Gewalt zu wehren. Diese wollen wir bewusst machen und verstärken, sowie den Kursteilnehmerinnen* neue Handlungs-möglichkeiten aufzeigen.

Kursinhalte
Die Teilnehmerinnen* lernen
• ihre eigenen Fähigkeiten und Stärken wahrzunehmen
• auf ihre Gefühle zu achten und diese ernst zu nehmen
• (körperliche) Selbstbestimmungsrechte kennen
• die eigenen Grenzen wahr- und ernst zu nehmen
• Grenzverletzungen und Gewalt als solche zu erkennen
• Handlungsmöglichkeiten, um sich in grenzverletzenden Situationen verbal und nonverbal selbst zu behaupten
• konkrete Strategien in bedrohlichen Situationen
• sich Hilfe zu holen
• Sicherheitstipps für den Alltag
• körperliche Selbstverteidigung mit einfachen,aber effektiven Techniken (ab ca. 8 Jahren)

Präventionsangebote:

Wochenendkurse, fortlaufende Kurse, Projekttage (nach Vereinbarung)

  • Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse für Mädchen* ab 4 Jahren und Jugendliche
  • Schulprojekte in Zusammenarbeit mit mannigfaltig – Institut für Jungen*- und Männer*arbeit für alle Schülerinnen* und Schüler* einer Schule
  • Mutter-Tochter-Kurse
  • Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstrainings für Frauen* – auch spezielle Gruppen wie Migrantinnen*, geflüchtete Frauen* (mit Dolmetscherinnen*), Seniorinnen* etc.
  • Spezielle Angebote für Frauen* und Mädchen* mit unterschiedlichen Behinderungen – auch mit DGS- und Schriftdolmetscherinnen*
  • Präventions-Paket für Einrichtungen der Behindertenhilfe: Vortrag, Mitarbeiter*innenfortbildung und Präventionsarbeit mit Bewohner*innen, Beschäftigten, Besucherinnen* der OBA etc.
  • „Emma unantastbar!“: Prävention von sexualisierter Gewalt bei Mädchen* mit Lernschwierigkeiten/ geistiger Behinderung

Kursbegleitende Informationsveranstaltungen
• Für Eltern von Mädchen* bis 14 Jahre
• Für Fachkräfte in Einrichtungen (Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Betreuer*innen, u.a.)
Erwachsene sind grundsätzlich für den Schutz von Kindern verantwortlich. Deshalb informieren und schulen wir die persönlichen und professionellen Bezugs- und Vertrauenspersonen von Kindern im Rahmen unseres Kursangebots.

Inhalte sind u.a.:
• die Kursinhalte
• Handlungsmöglichkeiten für Bezugspersonen zur Prävention und Intervention
Information über Fachberatungsstellen und Ansprechpartner*innen im Raum München und Umgebung

Kontakt:

Email: praevention@wildwasser-muenchen.de

Telefon: 089-614 66 351

mobil: 0151-568 22 870

–> Aktuelle Termine für Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse finden Sie unter „Aktuelles“

Flyer Kursangebote zum Downloaden:

Interessantes:

Hier finden Sie einen (kostenlosen) digitalen Grundkurs: Schutz von Schüler*innen vor sexuellem Missbrauch/sexualisierte Gewalt.

–> www.was-ist-los-mit-jaron.de